Stadt Bad-Friedrichshall

Seitenbereiche

  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild

Seiteninhalt

Aktuelle Nachrichten

Neue Gesellschaft beim Gasnetz

Die Stadtwerke Bad Friedrichshall, Neuenstadt und Neckarsulm gründen eine gemeinsame Gasnetzgesellschaft
 
Bündelung bedeutet mehr Schlagkraft bei energiewirtschaftlichen Herausforderungen
 
Die Stadtwerke Bad Friedrichshall, Neuenstadt am Kocher und Neckarsulm bündeln den Betrieb ihrer Gasnetze in einer neuen Gesellschaft: der Regionalwerke Neckar-Kocher GmbH & Co. KG. Die neue Kooperationsgesellschaft wird am 1.Januar 2022 den Betrieb aufnehmen und für rund 60.000 Netzkunden verantwortlich sein. Thomas Haag, Werkleiter der Stadtwerke Neckarsulm wird dann Geschäftsführer der neuen Gesellschaft. Die notarielle Beurkundung erfolgt im November und der operative Start der Gesellschaft ist der 01. Januar 2022. Künftig sollen  technische sowie kaufmännische Dienstleistungen für die Mutter-Stadtwerke als auch Dritte erbracht werden.

Diese Bündelung ist vor allem eine Antwort auf den Fachkräftemangel und die immer weiter steigenden Regulierungsanforderungen sowie die aktuellen energiewirtschaftlichen Herausforderung: Durch die Zusammenlegung erhöht sich die gemeinsame Schlagkraft.

„Die großen technischen, wirtschaftlichen und personellen Voraussetzungen sind für kleine Unternehmen schwer zu bewältigen und daher haben wir uns frühzeitig um eine strategische Lösung zur Bewältigung dieser Herausforderungen bemüht“, so die vier Werkleiter Hanspeter Friede, Ulrich Feldmeyer, Franz Ott sowie Thomas Haag.

Der Gründung der neuen Gesellschaft vorausgegangen, ist ein mehrjähriger Beratungsprozess durch Rödl & Partner inklusive der Erstellung einer umfangreichen Machbarkeitsstudie. Auch musste der menschliche Aspekt stark beachtet werden, denn berufliche Veränderungen bringen auch menschliche Ängste bei den Mitarbeitern mit sich. 50 MitarbeiterInnen wechseln nun in die neue Gesellschaft.

Hintergrund:
 
Die jeweiligen Gas- und / oder Stromvertriebe sowie die Wasser- und Wärmenetze verbleiben in der Hand der Mutter-Stadtwerke. Die Stadtwerke Bad Friedrichshall sind somit weiterhin Betreiber des Solefreibads Bad Friedrichshall und vertreiben auch weiter Wasser, Gas, Wärme und Strom. Die Stadtwerke-Kunden bleiben auch Kunden der Stadtwerke Bad Friedrichshall, alle Verträge und alle Preise bleiben unberührt.

v.l.n.r. Timo Frey, Bürgermeister Bad Friedrichshall, Alexander Preuss, Stadtkämmerer und Kaufmännischer Werkleiter Stadtwerke Bad Friedrichshall, Hanspeter Friede, Stadtkämmerer und Kaufmännischer Werkleiter Stadtwerke Bad Friedrichshall, Franz Ott, Stadtkämmerer und Betriebsleiter Stadtwerke Neuenstadt am Kocher, Diana Basilio, Associate Partnerin, Rödl & Partner, Udo Wengenroth, 1. stellvertretender Bürgermeister Neuenstadt am Kocher, Thomas Haag, Werkleiter Stadtwerke Neckarsulm und Geschäftsführer Regionalwerke Neckar-Kocher, Dr. Suzanne Mösel, Bürgermeisterin Neckarsulm, Steffen Hertwig, Oberbürgermeister Neckarsulm. 

Foto: Stadt Neckarsulm
v.l.n.r. Timo Frey, Bürgermeister Bad Friedrichshall, Alexander Preuss, Stadtkämmerer und Kaufmännischer Werkleiter Stadtwerke Bad Friedrichshall, Hanspeter Friede, Stadtkämmerer und Kaufmännischer Werkleiter Stadtwerke Bad Friedrichshall, Franz Ott, Stadtkämmerer und Betriebsleiter Stadtwerke Neuenstadt am Kocher, Diana Basilio, Associate Partnerin, Rödl & Partner, Udo Wengenroth, 1. stellvertretender Bürgermeister Neuenstadt am Kocher, Thomas Haag, Werkleiter Stadtwerke Neckarsulm und Geschäftsführer Regionalwerke Neckar-Kocher, Dr. Suzanne Mösel, Bürgermeisterin Neckarsulm, Steffen Hertwig, Oberbürgermeister Neckarsulm.

Foto: Stadt Neckarsulm

Kontakt

Kontakt

Stadtverwaltung Bad Friedrichshall

Rathausplatz 1
74177 Bad Friedrichshall

Telefon: 07136 / 832-0
Telefax: 07136 / 832-100

E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Rathaus Bad Friedrichshall
Mo 8.30 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr
Di 8.30 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.30 Uhr
Mi nach Terminvereinbarung
Do 8.30 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr
Fr 8.30 - 12.00 Uhr
Außerhalb der Öffnungszeiten nach Terminvereinbarung
Schriftgröße