Stadt Bad-Friedrichshall

Seitenbereiche

  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild

Seiteninhalt

Aktuelle Nachrichten

Bebauungsplan "25/8 Obere Fundel"

Der Gemeinderat der Stadt Bad Friedrichshall hat in seiner öffentlichen Sitzung am 30.03.2021 dem Entwurf des Bebauungsplans „25/8 Obere Fundel“ zugestimmt und dessen öffentliche Auslegung nach § 3 (2) BauGB (Baugesetzbuch) beschlossen. Der Geltungsbereich im Stadtteil Kochendorf ergibt sich aus nachstehendem, nicht maßstäblichen Übersichtsplan.

Mit der Aufstellung dieses Bebauungsplanes sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Schaffung eines Sondergebietes für Dienstleistungseinrichtungen, eines Wohn- und Mischgebietes entlang der Amorbacher Straße sowie eines Gewerbegebietes am südlichen Ortsrand von Kochendorf geschaffen werden. Ferner ist die Verlagerung der Kreisstraße 2117 vorgesehen.

Der Entwurf des Bebauungsplanes mit den Textlichen Festsetzungen und Örtlichen Bauvorschriften, der Begründung mit Anlagen sowie den wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegen

vom 09.04. bis 10.05.2021

in einem Bürocontainer auf dem Rathausvorplatz (Rathausplatz 1, 74177 Bad Friedrichshall) montags bis donnerstags 8:00 – 16:00 Uhr, dienstags zusätzlich bis 18:30 Uhr und freitags 8:00 bis 12:00 Uhr zu jedermanns Einsichtnahme aus.

Gleichzeitig können die Unterlagen von der Homepage der Stadt Bad Friedrichshall abgerufen werden unter www.friedrichshall.de → Rathaus online → aktuelle Bauleitplanverfahren → Obere Fundel

Der Entwurf des Bebauungsplanes mit allen Anlagen kann von der Öffentlichkeit eingesehen und gegebenenfalls mit Vertretern des Fachbereichs Planen und Bauen erörtert werden. Aufgrund der Corona-Pandemie bitten wir Sie, für eine Beratung oder Erörterung telefonisch einen Termin zu vereinbaren (07136 / 832-661). Bis zum 10.05.2021 können Stellungnahmen zum Inhalt des Bebauungsplanes vorgebracht werden

  • schriftlich an die Stadt Bad Friedrichshall (Rathausplatz 1, 74177 Bad Friedrichshall),
  • per E-Mail an bauleitplanung@friedrichshall.de (mit der Bitte um Angabe der vollständigen Anschrift) oder
  • mündlich zur Niederschrift im Rathaus – aufgrund der Corona-Kontaktbeschränkungen bitte nach telefonischer Voranmeldung (Telefon 07136 / 832-661) während der allgemeinen Sprechzeiten.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:

• Umweltbericht des Ingenieurbüros Baader Konzept, Mannheim vom 26.02.2021 mit Angaben zu den Umweltbelangen Tiere, Pflanzen und biologische Vielfalt (Biotope, Fauna, Flora), Boden (Bodenbeschaffenheit, Geologie), Fläche (Versiegelung), Wasser (Oberflächengewässser, Grundwasser, Wasserschutzgebiete), Luft und Klima (klimatische Situation und Schadstoffbelastung), Landschaft (Landschaftsbild, Erholungsfunktion), Mensch (Immissionen, Kampfmittel, Freizeit und Erholung), Kultur- und sonstige Sachgüter (archäologisches Kulturdenkmal),

• Grünordnungsplan des Ingenieurbüros Baader Konzept, Mannheim vom 26.02.2021 mit Eingriffs-Ausgleichs-Untersuchung (Themen Flora, Fauna, Biotope),

• Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag des Ingenieurbüros Baader Konzept, Mannheim vom 26.02.2021 mit Artenerfassung und Artenschutzprüfung für Fledermäuse, Vögel, Reptilien (Themen Flora, Fauna, Biotope),

• Fachbeitrag Artenschutz 2017 des Ingenieurbüro für Umweltplanung Dipl.-Ing. Walter Simon, Mosbach vom 07.06.2017 mit Artenerfassung und Artenschutzprüfung zu europäischen Vogelarten, Großer Feuerfalter, Reptilien, Haselmaus, Fledermäuse, Laufkäfer (Themen Flora, Fauna, Biotope),

• Artenschutzrechtliche Stellungnahme zu den archäologischen Grabungen des Ingenieurbüros Baader Konzept, Mannheim vom 07.08.2020 (Themen Flora, Fauna, Biotope),

• Gutachten des Ingenieurbüros Lohmeyer GmbH, Karlsruhe vom Februar 2021 zu den planungsbedingten Auswirkungen auf das Lokalklima und die Luftschadstoffbelastung (Thema Luft und Klima),

• Verkehrsuntersuchung des Ingenieurbüros BS-Ingenieure, Ludwigsburg vom Juli 2020 zur künftig zu erwartenden Verkehrsbelastung zum Prognosehorizont 2030 (Themen Mensch und Gesundheit),

• Verkehrs- und Schalltechnische Untersuchung des Ingenieurbüros Zimmermann, Haßmersheim vom 03.02.2021 zum Verkehrs- und Gewerbelärm sowie zur Leistungsfähigkeit des umgebenden Straßennetzes (Themen Mensch und Gesundheit),

• Schattenwurfstudie des Büros IFK Ingenieure, Mosbach vom 20.04.2020 zur geplanten Wohnbebauung und Lärmschutzanlage (Themen Mensch und Gesundheit),

• Sondageberichte „Bodemstall“, „Gasse“, „Hohenbaum“ und „Obere Fundel“ des Landesamtes für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart, jeweils vom 02.04.2020 zu den 2019/2020 durchgeführten archäologischen Sondagen (Themen Kultur- und sonstige Sachgüter).

Im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit und Träger öffentlicher Belange sind umweltrelevante Stellungnahmen zu folgenden Themen eingegangen (wesentliche Inhalte zusammengefasst):

• Landkreis Heilbronn (Fachbereich Bauen und Umwelt) vom 13.01.2021: Hinweise zu Biotopen und Biotopverbund, zu Streuobstbeständen, zur Eingriffs-/Ausgleichsbilanzierung, zum Artenschutz, zur Umweltbaubegleitung, zum Bodenschutz sowie zum Immissionsschutz,

• Regionalverband Heilbronn-Franken, Heilbronn vom 11.01.2021: Hinweis zur Inanspruchnahme landwirtschaftlicher Flächen sowie zur Energieerzeugung,

• Regierungspräsidium Stuttgart, Abteilung Wirtschaft und Infrastruktur vom 13.01.2021: Hinweis auf einen benachbarten Störfallbetrieb,

• Regierungspräsidium Freiburg, Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau vom 04.01.2021: Verweis auf Hinweise zur Geologie und Baugrunduntersuchungen (Stellungnahme vom 08.05.2018),

• Stadt Neckarsulm vom 14.01.2021: Hinweise zum prognostizierten Verkehrsaufkommen und zur künftigen Belastung des Verkehrsnetzes,

• Gemeinde Untereisesheim vom 26.01.2021: Hinweise zum prognostizierten Verkehrsaufkommen und zur künftigen Belastung des Verkehrsnetzes,

• BUND Landesverband Baden-Württemberg, Heilbronn vom 15.01.2020: Hinweis auf eine Umweltverträglichkeitsprüfung, Hinweise zum Biotopverbund, zum Kaltluftabfluss, zur Entwässerungskonzeption und zum externen Ausgleich,

• NABU Bad Friedrichshall und Umgebung e. V. vom 12.01.2021: Hinweise zu den Umweltbelangen Wasser, Luft und Klima, Landschaft, Boden, zum Artenschutz sowie zu den Streuobstbeständen,

• Bürger*in 1 vom 19.12.2020: Hinweise zur Verkehrsbelastung,

• Bürger*in 2 vom 10.12.2020 und vom 14.01.2021: Hinweise zu Pflanzvorgaben,

• Bürger*in 6 vom 13.01.2021: Hinweise zur vorzeitigen Beseitigung von Gehölzen und Vergrämungsmaßnahmen,

• Bürger*in 7 vom 13.01.2021: Hinweise zur Verkehrsuntersuchung, zur schalltechnischen Untersuchung, zu Lichtimmissionen sowie zu Ausgleichsmaßnahmen,

• Bürger*in 8 vom 12.01.2021: Hinweise zur innerörtlichen Verkehrsproblematik in Kochendorf und zu Ausgleichsmaßnahmen,

• Bürger*in 9 vom 15.01.2021: Hinweise zur Energieversorgung, zur Verkehrsuntersuchung, zu Ausgleichsmaßnahmen und zu Strömungs- und Windverhältnissen,

• Bürger*in 10 vom 14.01.2021: Hinweise zur Verkehrsbelastung und zu Ausgleichsmaßnahmen,

• Bürger*in 11 vom 15.01.2021: Hinweise zur Verkehrsbelastung,

• Bürger*in 13 vom 14.01.2021: Hinweise zur Verkehrsbelastung und Belastung durch Baustellenverkehr,

• Bürger*in 14 vom 14.12.2020: Hinweise zur prognostizierten Verkehrs- und Immissionsbelastung,

• Bündnis 90 Die Grünen, Ortsverband Bad Friedrichshall vom 14.01.2021: Hinweise zur Nutzung von Oberflächenwasser, Nutzung regenerativer Energie, Ausgleichsmaßnahmen, Luftqualität.

Hinweise zur öffentlichen Auslegung:

• Bitte beachten Sie bei der Einsichtnahme der Unterlagen im Bürocontainer vor dem Rathaus die derzeit gültigen Hygieneregeln zur Corona-Prävention. Es besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes in allen öffentlichen Gebäuden.

• Zur Bearbeitung der abgegebenen Stellungnahmen werden neben den vorgebrachten Hinweisen und Informationen auch personenbezogene Daten unter Beachtung des Landes- datenschutzgesetzes und der EU-Datenschutzgrundverordnung gespeichert. Ihre Betroffenenrechte entnehmen Sie der Datenschutzerklärung auf der Homepage der Stadt unter www.friedrichshall.de.

• Vorgebrachte Informationen werden dem Gemeinderat anonymisiert zur Entscheidungsfindung vorgelegt.

• Stellungnahmen, die nicht innerhalb der Auslegungsfrist abgegeben werden, können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist.

Bad Friedrichshall, den 31.03.2021

gez.
Timo Frey, Bürgermeister

Schriftgröße